LANDE

Bei den Coil-Stanzmaschinen Modell LANDE handelt es sich um Stanzanlagen mit hoher Produktivität.

Wie auch das Modell OROBIA ist diese Anlage mit nicht drehenden Werkzeugen ausgestattet und die Werkzeugträgereinheit eignet sich für eine Vielzahl von Stanzen (bis 20 an den Stationen A, B, C und D): Aus diesem Grund ist LANDE die ideale Lösung für Nutzer, die eine große Vielfalt an Umformungen benötigen und dabei auf eine Optimierung der Produktionszeiten Wert legen.

Durch die Interpolation aller Maschinenbewegungen (Blechvorschub, Querbewegung der Bearbeitungsköpfe und Positionskontrolle des Anschlags) ist es möglich,Formen und geometrische Figuren aller Art direkt vom Coil zu schneiden, und zwar sowohl bei Metallen (Eisen, Edelstahl, Kupfer, Aluminium) als auch bei Nicht-Metallen (PVC, Nylon, Teflon): der Produktion von Bohrungen, Schlitzen oder Ausklinkungen sind keine Grenzen gesetzt; Darüber hinaus wird die Umformung durch die Möglichkeit, die Maschine mit einer großen Anzahl an Werkzeug auch in großen Abmessungen zu rüsten (bis Station D) noch schneller, ohne Nibbeln.

È Es können die Werkstücke mit dem eigenen Logo markiert werden, es besteht die Möglichkeit für Tiefziehen, Lüftungsschlitze, Rillungen und kleine Umrandungen sowie Markierungen für Falzen: Alle Bearbeitungen – einschließlich Schneiden – werden mit mechanischem Werkzeug ausgeführt, ohne die Bildung von Rauch und Funken und beeinträchtigen somit nicht die Oberflächenvergütung oder etwaige Schutzfolien der bearbeiteten Materialien.

Die Werkzeuge werden über einen Anschlag aktiviert, dessen Antrieb über ein zuverlässiges mechatronisches System der neuesten Generation erfolgt und das eine hohe Positionierungsgenauigkeit bei geringer elektrischer Leistung garantiert: Durch diese Vorrichtung überträgt LANDE nur die tatsächlich zum Stanzen erforderliche Kraft an die Stanze, was eine erhebliche Energieeinsparung bedeutet, die Positionierung der Stanze erfolgt mit einer Genauigkeit von wenigen Tausendstel Millimetern.

Und schließlich garantiert der Gebrauch von Linearmotoren eine hohe GeschwindigkeitGenauigkeit bei der Positionierung, spiel- und abnutzungsfrei sowie einen minimalen Wartungsaufwand: Allesamt wesentliche Faktoren zur Gewährleistung der perfekten Kopplung zwischen Stanze und Matrize.

Und im Unterschied zum Modell OROBIA weist diese Anlage dieselbe Konformation des Modells ALPI auf, mit dem sie den Vorzug teilt, auf der maximalen Breite (Nutz-/Arbeitsbreite) von 1500 mm arbeiten zu können.

Das Modell LANDE ist in zwei Serien unterschiedlicher Stanzkraft erhältlich, um sich den unterschiedlichen Anforderungen der verschiedenen Branchen bestmöglich anzupassen.

Finden Sie die für Sie passende Lösung
Kontaktieren Sie uns für Auskünfte